Meera Eilabouni & Diane Kaplan

Meera Eilabouni & Diane Kaplan

Konzert

Diane Kaplan und Meera Eilabouni spielen und singen Texte auf Englisch, Hebräisch und Arabisch

6

Aug

6. August 2022, 18:00 Uhr

bis 6. August 2022, 20:00 Uhr

Lebensgarten

Jetzt mitmachen

Konzert

Wenn Frauen sich zusammentun, ist Frieden möglich.“ Davon sind Diane Kaplan aus Israel und Meera Eilabouni aus Palästina überzeugt. Die Musikerinnen engagieren sich in der israelischen Organisation „Women Wage Peace“, die sich 2014 nach dem Gaza-Krieg gründete und sich über alle religiösen, ethnischen und geografischen Grenzen hinweg für das Ende des Israelisch-Palästinensischen Konfliktes einsetzt.

Diesen Gedanken tragen Diane Kaplan und  Meera Eilabouni in die Welt.  Ein vorgelagerter Singworkshop ( 18:00—19:00 h )  soll für unterstützenden Backgroundgesang beim Konzert sorgen.

Man könnte die Musikerinnen auch Botschafterinnen des Friedens nennen. Eine ihrer Aktionen, „Reach out for Peace – Events across the borders“ vom September 2018, haben die Frauen als Video für das Publikum im Gepäck. Es zeigte tausend jüdische und arabische Frauen, die eine Woche entlang israelischer Grenzen bei Jordanien, Syrien, Ägypten, Libanon und dem Gazastreifen schritten und vereint „We shall overcome“ auf Englisch, Hebräisch und Arabisch sangen.

 

Diane Kaplan, Tochter Holocaust-Überlebender, wohnte lange in den USA, fühlte sich dort nie wohl und ging 1979 nach Israel. Dort lebt sie ihren jüdischen Glauben. Meera Eilabouni stammt aus dem Dorf Eilaboun in Nordisrael, das in Teilen 1948 zum libanesischen Gebiet erklärt wurde und später nach Israel zurückkam. Auch sie fragte sich: Bin ich jüdisch, arabisch oder palästinensisch?

 

Die Musikerinnen treten zudem in den Bands „Three Women Three Mother Tongues" oder dem Projekt „Prayer Of The Mothers“ von Yael Deckelbaum auf, die die gleichnamige Hymne für „Women Wage Peace“ geschrieben hat.

Um 18:00 findet ein Workshop statt. Kosten hierfür 10 € Anmeldungen über Moussa-Rosenfeld@t-online.de

Das Konzert startet um 20:00, Eintritt auf Spendenbasis.